Home    Die schüchterne MIA - Schwester von JEANNY und NANUK  
   
 

28.Aug.2020: Update

Es ist mal wieder an der Zeit, über klein MIA zu berichten: Diese junge Hündin ist inzwischen unser Sorgenkind. Denn sie entwickelt sich nur langsam weiter und ist immer noch sehr ängstlich gegenüber fremden Menschen.

MIA ist so was wie ein "Einmannhund" bzw. "Einfrauhund", denn sie vertraut nur ihrer Bezugsperson Axi, die kann alles mit ihr machen. Von anderen Menschen will MIA nichts wissen, nimmt keinen Kontakt auf und würde auch kein Leckerchen von denen annehmen. Die zwei Nachbarsmädchen - 7 und 11 Jahre alt - mag MIA allerdings gern und die können sie auch anfassen und streicheln. Anders gesagt: Kinder machen ihr am wenigsten Angst und Männer am meisten.

Immerhin ist MIA nun stubenrein und kennt auch Autofahren. Sie kann stundenweise allein bleiben und geht gern spazieren. An bekannten Stellen kann man sie auch laufen lassen, dann spielt sie mit den anderen Hunden aus der Nachbarschaft und wirkt ganz normal. Vor anderen Hunden hat sie gar keine Angst, daher wäre ein souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, sehr hilfreich für MIA.

Aber für ihr Alter ist sie viel zu ernst und immer irgendwie angespannt, was wohl gleich Schreckliches passieren könnte ... wir suchen dringend liebe, geduldige Menschen mit Angsthunde-Erfahrung, die aus MIA einen glücklichen Hund machen können.

 
 

 
       
 
 

MIA ist die letzte von den 8 Geschwistern, die noch ein Zuhause sucht. Sie hatte es besonders schwer, weil sie zunächst sehr zurückhaltend und ängstlich war. Aber auch sie taut nun in der Pflegefamilie, die vorher JEANNY hatte, zusehends auf. MIA lernt an der Leine mitzulaufen und alles weitere.

In nächster Zeit sucht auch MIA ein passendes Zuhause, am liebsten als Zweithund und ohne ganz kleine Kinder. Wir machen bald bessere Fotos, diese hier sind auf die Schnelle entstanden und leider nicht so gut.

03.Jul.2020

zuständige Ansprechpartnerin:

Renate von Heyden Klaaßen
Tel. 0170/2471236
oder E-Mail

weitere Infos: Kontaktaufnahme