Home    Unser Tierhospiz  
   
   
 
 

Wir haben einen letzten Ort der Liebe, Zuwendung und Geborgenheit für alte oder kranke Tiere, der sich über die Zeit zu einer Art "Tierhospiz" entwickelt hat. Darüber hinaus berücksichtigen wir auch solche Katzen, die nicht mehr vermittelbar sind, weil ein schweres Trauma das Verhalten extrem nachhaltig beeinflusst hat. Diese Tiere sollen nicht irgendwann in der Anonymität ihre letzten Tage verbringen und alleine sterben. Sie finden deshalb bei uns ein liebevolles Zuhause für Wochen, Monate oder sogar Jahre. Neben der liebevollen Zuwendung und der erforderlichen medizinischen Versorgung erhalten sie bei uns selbstverständlich auch die Möglichkeit für gesicherten Freigang. Für die katzensichere Umgestaltung des Gartens danken wir hiermit Silke, Uwe und Volker.

Was unterscheidet diese Katzen von den Pflegekatzen? Nun, alles ist auf Langfristigkeit ausgelegt und es ist immer wieder eine Herausforderung, diese kleinen Katzenpersönlichkeiten aneinander zu gewöhnen. Schritt für Schritt werden die vom Alter und vom Temperament sehr unterschiedlichen Katzen zusammengeführt, damit sie genug Zeit haben, sich miteinander zu arrangieren. Schließlich findet jede und jeder seinen Platz in der Gruppe.

Sie können uns mit einer Patenschaft für eines dieser Notfelle helfen, dieses Modell aufrecht zu erhalten. Das ist an erster Stelle eine regelmäßige Geldspende als Obolus zu den laufenden Kosten, aber auch Sachspenden wie Futter, Leckerchen, Spielzeug oder ein Kissen.

Die Tiere finden Sie in der eigenen Rubrik Unser Tierhospiz im Hauptmenü links.

 
 
         
 
 

 
 

Update 31.Jul.2020:

Ein ganz toller riesiger Kratzbaum wurde für die 4 Katzis im Tierhospiz gespendet: Vielen Dank an Familie J. aus Essen. Alle 4 haben direkt Probeliegen gemacht. Und bitte mal genau hinsehen: der blinde MANNI liegt mit seinem Kumpel BALU ganz oben.